Hundekekse selber backen

In Kürze gibt es all meine Lieblingsrezepte gesammelt in einem kleinen Büchlein. Erhältlich über meinen Shop!

Hundekekse backen ist ganz einfach und es funktioniert auch super, wenn der Hund Unverträglichkeiten hat.

 

Meine bzw. Theas absolute Lieblingsrezepte:

 

Hacktaler: Zutaten:

  • 250g Dinkelmehl
  • 120g kernige Haferflocken
  • 250g Faschiertes
  • 125ml Wasser
  •  1 EL Petersilie
  • 1 Ei

Zubereitung: Mehl, Haferflocken, Wasser und Ei glattrühren. Faschiertes und Petersilie unterrühren. Teig in kleine Kugeln rollen und am Blech flach drücken. Bei 160°C für ca. 40 Minuten backen.

 

Käseknochen: Zutaten:

  • 100g Weizenvollkornmehl
  • 100g Maismehl
  • 50g geriebener Emmentaler
  • 3 EL Pflanzenöl

Zubereitung: Das Mehl mit dem Käse vermischen. Das Öl und zusätzlich 125ml Wasser vermischen und gut durchkneten bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig ausrollen und ausstechen und bei 160°C Umluft für 30 Minuten backen.

 

Schinken-Cookies: Zutaten:

  • 180g Roggenmehl
  • 50g Haferflocken
  • 80g fein gewürfelter Schinken
  • 2 Eier
  • 80ml Wasser

Zubereitung: Alle Zutaten gut vermischen, kleine Kugeln formen und auf das Blech drücken. Bei 170°C Umluft für 30-40 Minuten backen, danach 2-3 Stunden nachtrocknen.

 

Kokos-Käse-Wölkchen: Zutaten:

  • 200g Weizenvollkornmehl
  • 200g Frischkäse
  • 60g geriebener Emmentaler
  • 60g Kokosraspeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150ml Milch

Zubereitung: Alles vermischen und einen Teig daraus machen. Mit einem Teelöffel Teighäufchen auf das Blech bringen. Die Kekse bei 180°C Umluft für ca. 35 Minuten backen, danach 1-2 Stunden nachtrocknen.

In Kürze gibt es all meine Lieblingsrezepte gesammelt in einem kleinen Büchlein. Erhältlich über meinen Shop!